Was ist Schuppenflechte / Psoriasis?

Schuppenflechte, fachsprachlich auch Psoriasis genannt, ist ein langwieriges, chronisches Hautproblem, welches die Hautzellen dazu veranlasst, zu schnell zu wachsen. Das Resultat dieses beschleunigten Wachstums sind Hautausschläge und Schuppungen, die weiß, rot oder silbrig aussehen und verdickte Flecken auf der Haut bilden.

Im Verlauf der Krankheit wachsen neue Hautzellen nach, um die sich abschuppenden äußeren Hautschichten zu ersetzen – dies geschieht jedoch innerhalb weniger Tage, wohingegen normale Hautzellen stetig wachsen und erst nach 4 Wochen durch neue ersetzt werden.

Die Schuppenflechte-Flecken auf der Haut variieren in ihrer Größe, von klein bis groß. Am häufigsten erscheinen sie an den Knien, Ellbogen, Händen und Füßen, aber auch auf der Kopfhaut oder am Rücken. Psoriasis kommt vorwiegend bei Erwachsenen vor, doch auch Kinder und Teenager können betroffen sein. Die Krankheit ist nicht ansteckend, sie kann also nicht von einer Person auf die andere übertragen werden.

Was sind die Ursachen von Schuppenflechte /Psoriasis?

Wissenschaftler vermuten, dass Schuppenflechte hauptsächlich dann in Erscheinung tritt, wenn das Immunsystem überreagiert bzw. geschwächt ist. Vererbung spielt wohl auch eine Rolle, denn in vielen Fällen von Psoriasis erkrankten die Kinder vermehrt, wenn schon die Eltern das Problem hatten.

Häufig berichten Personen, die bereits Schuppenflechte / Psoriasis haben, dass die Haut schlimmer wird, wenn

  • es kälter und trockener wird
  • sie andere Krankheiten zur gleichen Zeit haben
  • sie gestresst sind
  • sie zu trockener Haut neigen
  • entzündungshemmende Medikamente eingenommen wurden
  • Blutdruck regulierende Medikamente eingenommen wurden
  • regelmäßig geraucht wird, insbesondere bei Frauen

Was sind die Symptome bei Schuppenflechte / Psoriasis?

Die Anzeichen und Symptome dieser Krankheit treten auf unterschiedliche Weise in Erscheinung. Psoriasis kann milde Ausprägungen haben, mit nur kleinen betroffenen Hautbereichen und Ausschlägen, die nicht sehr deutlich zu sehen sind, nicht schuppen und auch nicht jucken. Wenn Schuppenflechte stärker zu Tage tritt, kommt es zu teilweise großflächigen und verdickten Entzündungen auf der Haut, mit abpellenden, silbrig-weißen und roten Hautschuppungen. Je stärker die Ausprägung, desto juckender wird die Haut.

In manchen extremeren Fällen kann es zu schmerzhaften Schwellungen an den Gelenken kommen, genannt Schuppenflechtearthritis oder Psoriasisarthritis. Diese Form der Arthritis kann sich auch auf die Zehen- und Fingernägel ausbreiten, wobei die Nägel angegriffen werden, sich verfärben und vom Nagelbett lösen.

Wie wird Schuppenflechte diagnostiziert?

Ein Arzt wird Schuppenflechte / Psoriasis diagnostizieren, indem er sich genau die Haut betrachtet und diese untersucht. Um andere Hautkrankheiten oder Hautpilze auszuschließen, können Hauttests (z.B. Kratzen, Schaben, Untersuchen der Schuppen) durchgeführt werden, oder eine Biopsie.

Wie kann ich Schuppenflechte / Psoriasis behandeln?

In sehr vielen Fällen ist die Schuppenflechte / Psoriasis von milder bis moderater Ausprägung. Das Behandeln dieser Hauterkrankung beginnt dann mit dem Auftragen von Cremes und Lotionen, die der Haut Feuchtigkeit spenden.

Diese Produkte werden in der Apotheke bestellt, und kommen gelegentlich in Verbindung mit Shampoos (falls Kopfhaut-Psoriasis vorliegt), oder ultraviolettem Licht sowie Tabletten (wenn vom Arzt verschrieben).

Zur Behandlung von Schuppenflechte, Hautreizungen und Psoriasis angewendet werden können:

Creme bei Schuppenflechte
Physiogel von GlaxoSmithKline
: Lindert Juckreiz, reduziert Rötungen, beugt Reizungen, Hautallergien und Schuppenflechte & Psoriasis vor. Optimal bei sehr trockener Haut, ohne Parfüm-, Farb- oder Konservierungsstoffe.

Jetzt anstatt €11,80 nur €9,90 bei Ihrer medpex_versandapotheke

 

Creme bei Psoriasis
Dermalex Psoriasis Creme
: Zur gezielten Behandlung von Hautkrankheiten, speziell Psoriasis. Behandelt akute Symptome und beugt neuen Hautproblemen vor. Frei von Kortison!

Jetzt anstatt €26,60 nur €15,96 bei Ihrer medpex_versandapotheke

 

Was gibt es für Hausmittel gegen Schuppenflechte / Psoriasis?

Im Grunde sind die frei erhältlichen Apotheken-Produkte gegen Psoriasis am wirksamsten, sie sind das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung. Vor allem das sanfte Einmassieren von Cremes und das anschließende vorsichtige Entfernen der Hautschuppen dient dem Abklingen dieser Erkrankung. Es gibt jedoch einige simple Schuppenflechte-Hausmittel, die nicht schwer zu befolgen sind, dazu gehört:

  • Gehen Sie mit Ihrer Psoriasis viel in die Sonne, allerdings auf Sonnenbrand achten!
  • Versuchen Sie, Ihre Haut feucht zu halten und vor dem Austrocknen zu schützen (z.B. mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme oder einem Luftbefeuchter für zuhause)
  • Reiben Sie den Saft der frischen Aloe Vera Pflanze auf die betroffenen Stellen
  • Essen Sie Lebensmittel reich an Zink oder nehmen Sie Zink-Nahrungsergänzungen
  • Reiben Sie Totes Meer-Salz auf Ihren Kopf falls Sie Kopfhaut-Psoriasis haben
  • Essen Sie Sojaprodukte, Nüsse, Cranberries – soll gegen Schuppenflechte helfen!
  • Reiben Sie gutes Olivenöl auf die betroffenen Hautpartien

Wie kann ich Schuppenflechte / Psoriasis vermeiden und vorbeugen?

Insbesondere dann, wenn Ihre Schuppenflechte / Psoriasis abgeklungen ist, sollten folgende Dinge ein erneutes Aufflammen der Krankheit in vielen Fällen vermeiden:

  • Vermeiden Sie zu viel Anspannung und Stress
  • Trinken Sie keinen Alkohol, dieser kann die Psiorasis-Symptome wieder hervorrufen
  • Vermeiden Sie Hautverletzungen, auch kleine, z.B. das Einreißen der Haut beim Nägelschneiden
  • Behandeln Sie zügig Hals- und Rachenentzündungen, vor allem bei Kindern – diese können Schuppenflechte wieder erscheinen lassen
  • Hören Sie auf zu rauchen, insbesondere wenn Sie eine Frau sind

In vielen Fällen hat sich gezeigt, dass man Schuppenflechte / Psoriasis mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung in den Griff bekommen kann. Dies beinhaltet das Halten des Gewichts im Rahmen Ihres BMI!

 

Lesen Sie mehr zum Thema:

 

Das Webportal übernimmt in keiner Weise Anspruch auf Vollkommenheit und Vollständigkeit der ausgewählten Themen. Sämtliche publizierten Informationen und daraus möglicherweise resultierende Schlussfolgerungen ersetzen in keinem Fall den Besuch bei einem Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*