Haarausfall – Die Ursachen & Hintergründe

Es ist ganz normal, dass jeder Mensch pro Tag ca. 100-150 Haare verliert, denn die Haare „leben“ in zwei Phasen: In der anagenen Phase sind die Haare aktiv und wachsen. In der telogenen Phase wachsen die Haare nicht mehr, sie befinden sich in einem Ruhezustand – hier fällt das Haar dann irgendwann aus. Ungefähr 10% aller Kopfhaare befinden sich immer in der telogenen Phase.

Abgesehen von diesem natürlichen Haarausfall gibt es aber einige andere Ursachen, warum Männer und Frauen Haarausfall haben.

Dazu zählen:

  • Stress (sowohl emotional als auch beruflich).
  • Schlechte Ernährung ohne genügend Vitamine und Mineralien.
  • Hormonveränderungen (bei Schwangerschaft, Wechseljahren, Pubertät etc.).
  • Schilddrüsenerkrankung.
  • Eisenmangel.
  • Genetische Faktoren & Alter (vorwiegende Ursache bei Haarausfall).

Obwohl viele Arzneimittel unter ihren möglichen Nebenwirkungen „Haarausfall“ aufführen, sind sie keine sehr häufige Ursache des Haarverlusts. Auf der anderen Seite sind einige Methoden zur Behandlung von Krebs wie z.B. Chemotherapie bekannt dafür, Haarausfall zu verursachen.


NICHT als Ursache für Haarausfall
anzusehen sind:

  • Lange Haare – egal ob lang oder kurz, die Haarwurzel hält das Haar fest.
  • Hüte – sie behindern nicht die Luft- oder Blutzirkulation auf dem Kopf und verursachen daher auch keinen Haarausfall.
  • Gewöhnliche Haarshampoos, egal welcher Marke, sind keine Ursachen für Haarausfall.
  • Haarmassagen verhindern nicht, dass Haare ausfallen.

Mittel gegen Haarausfall

Mittel gegen Haarausfall gibt es wie Sand am Meer. Jedes verspricht den maximalen Erfolg, egal ob Lösung, Shampoo, Cremes, Vitamine oder Medikamente. Daher ist es definitiv schwer, das persönlich am besten geeignete Haarausfall-Mittel zu finden.

Um sicherzugehen, dass das gewählte Mittel gegen Haarausfall auch wirklich wirkt, sollte man sich die Kundenrezensionen gut durchlesen. Rezensionen sind die Erlebnisse von den Benutzern der Mittel und eben nicht die Versprechungen der Hersteller.

Tabletten bei HaarausfallMedikament gegen Haarausfall: Priorin ist ein Medikament in Kapselform, das direkt an der Haarwurzel wirkt. Die Haare erhalten die für den Haarwuchs optimalen Nährstoffe – daher werden mehr Haare in der anagenen Wachstumsphase sein. Zudem unterstützt Priorin die Regeneration der Haare, so dass sie voller und gesünder werden. Ein seit langem erfolgreiches Medikament gegen Haarausfall.

 
Shampoo bei HaarausfallHaarausfall Shampoo Alpecin:

Alpecin-Coffein C1 Shampoo zur Vorbeugung von erblich bedingtem Haarausfall. Das Haarausfall-Shampoo stimuliert die Haarwurzeln und stärkt geschwächte Haarwurzeln. Täglich die Haare waschen um Haarausfall vorzubeugen.

 

Shampoo gegen HaarausfallPlantur Shampoo gegen Haarausfall:

Plantur Coffein Shampoo für feines und brüchiges Haar. Es enthält Haarwurzel stimulierende Aufbau- und Pflegestoffe, die den Haarausfall schon nach 2-3 Anwendungen stoppen können. Das Haarausfall-Shampoo ist seit langem auf dem Markt.

 


» Wer noch wesentlich ausführlichere Informationen zu Ursachen und Behandlung von Haarausfall benötigt, besucht die Seite Tipps Gegen Haarausfall.

 

Weitere Themen in dieser Kategorie:

 

Das Webportal übernimmt in keiner Weise Anspruch auf Vollkommenheit und Vollständigkeit der ausgewählten Themen. Sämtliche publizierten Informationen und daraus möglicherweise resultierende Schlussfolgerungen ersetzen in keinem Fall den Besuch bei einem Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*