HAARPROBLEME

Was tun bei Haarbroblemen?
 
Haarprobleme können Menschen allen Alters und jeden Geschlechts bekommen – egal ob langes, welliges, kurzes, gekräuseltes oder weiches Haar. Im Prinzip wird jeder Mensch, gleich welche Art von Haaren er/sie besitzt, im Laufe des Lebens einmal Probleme mit den Haaren bekommen.

Das bei weitem größte Haarproblem ist der Haarausfall. Jeder verliert jeden Tag ein paar Haare – ungefähr 10% aller Haare befinden sich zu jeder Zeit in der sog. telogenen Phase (das Haar wächst nicht mehr und fällt irgendwann aus), und das ist völlig normal.

Es gibt allerdings Fälle, bei denen der Haarausfall wesentlich ausgeprägter ist als normal, und man sich fragt woher dieser Umstand kommen könnte. In jedem Fall spielen genetische Faktoren und das Alter eine große Rolle, aber auch Hormonveränderungen, emotionaler und beruflicher Stress sowie eine schlechte Ernährung können für Haarverlust verantwortlich sein.

Ein weit verbreitetes Problem mit den Haaren stellen aber auch Kopfläuse (kleine Insekten, die sich an den Haaren festklammern) dar, und dies vorwiegend bei Kindern. Des Weiteren kann eine starke Behaarung vor allem bei Frauen zum Problem werden – hier bilden sich anstatt der für Frauen eher üblichen feinen und hellen Härchen kräftige und lange Haare.

 

Lesen Sie mehr zu den Themen:

 

Das Webportal übernimmt in keiner Weise Anspruch auf Vollkommenheit und Vollständigkeit der ausgewählten Themen. Sämtliche publizierten Informationen und daraus möglicherweise resultierende Schlussfolgerungen ersetzen in keinem Fall den Besuch bei einem Arzt.

 

Bildquelle: Verzweifelter Mann: ©iStockphoto.com/herkisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*