Genitalwarzen

Der Virus, der für Genitalwarzen verantwortlich ist, ist der menschliche Papillom-Virus, oder Human Papilloma Virus (HPV), wobei mehrere der ca. 100 verschiedenen HPV-Virenstämme die Krankheit auslösen können. Genitalwarzen bilden sich am Penis, an und in der Scheide, in der Harnröhre, am Gebärmutterhals sowie am oder im After. Diese Warzenart unterscheidet sich von den gewöhnlichen Warzen, die sich üblicherweise an den Händen und Füßen bilden.

Eine Infizierung mit dem HPV ist nicht Ungewöhnliches, obwohl die meisten Menschen keinerlei Symptome bilden. Doch selbst wenn sich keine Genitalwarzen bilden, muss man behandelt werden, denn die Ausbreitung der Krankheit kann trotzdem stattfinden. Um festzustellen, ob man den Virus hat oder nicht, kann der Arzt eine Kolposkopie (Betrachtung der Scheidenhaut) oder einen Abstrich machen.

Dies ist wichtig, da bestimmte HPV-Stämme das Risiko für z.B. Gebärmutterhals-Krebs erhöhen können. Auch ein DNA-Test kann die risikobehafteten Stämme identifizieren.



Verbreitung & Ursachen von Genitalwarzen

Der Papillom-Virus wird von einer Person auf die andere übertragen, und zwar durch sexuellen Kontakt im Bereich der analen, oralen oder vaginalen Schleimhäute. Es ist durchaus möglich, dass sich nach einer Ansteckung mit Genitalwarzen 6 Wochen bis 6 Monate danach keine Warzen bilden. In manchen Fällen dauert es sogar Jahre bis sich die Warzen entwickeln, in manchen Fällen niemals.

Folgende Faktoren erhöhen das Risiko an Genitalwarzen zu erkranken, diese zu verbreiten oder sie wieder zu bekommen wenn man sie schon hatte:

  • Sex mit vielen verschiedenen Geschlechtspartnern.
  • Während einer Schwangerschaft.
  • Eine schwache Immunabwehr.
  • Andere Virenkrankheiten (z.B. Herpes) zur selben Zeit.

Erscheinung & Symptome von Genitalwarzen

Genitalwarzen können flach oder gewölbt sein und sind normalerweise hautfarben. In sehr vielen Fällen haben sie eine Blumenkohl-ähnliche Erscheinung; nur manchmal sind sie so klein und verborgen, dass man sie mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann (Bilder Genitalwarzen).

Genitalwarzen bilden sich üblicherweise:

  • Bei Frauen in oder an der Scheide und Schamlippen, im oder am Anus oder am Gebärmutterhals.
  • Bei Männern am Penis, am Hodensack, im Schritt sowie im oder am Anus.
  • Sowohl bei Männern als auch bei Frauen können sich durch Oralverkehr die Warzen an den Lippen, am Mund, auf der Zunge, am Gaumen oder im Rachen bilden.

Genitalwarzen sind häufig begleitet von erhöhter Feuchtigkeit in der Nähe der Wucherungen, vermehrtem Scheidenausfluss, Juckreiz im Genitalbereich und nach dem Geschlechtsverkehr möglicherweise Blutungen aus der Vagina.



Behandlung von Genitalwarzen

Im Rahmen der Behandlung von Genitalwarzen wird der Gang zum Arzt empfohlen, der im ersten Schritt möglicherweise das Auftragen von rezeptfreien Warzen-Mitteln befürwortet, oder sogar von stärkeren Mitteln wie z.B. Aldara, Condylox oder Trichloressigsäure. Wenn dies keinen Erfolg bringt, kann man Genital-Warzen chirurgisch entfernen durch:

Vermeidung & Vorbeugung von Genitalwarzen

Der sicherste Weg, Warzen an den Genitalien generell aus dem Weg zu gehen, ist entweder gar keinen Sex zu haben, oder nur mit einem Partner der die Erkrankung nicht hat. Kondome bieten keinen vollkommenen Schutz, da auch die Haut um die Genitalwarzen herum den Virus aufnehmen und verbreiten kann.

Wer die Warzen an sich entdeckt, muss sicherstellen, dass auch alle Sexualpartner hinsichtlich des HPV-Virus untersucht werden. Frauen die einmal an den Genitalien-Warzen erkrankt waren, und Frauen deren Partner zuvor erkrankt waren, sollten mindestens 1x pro Jahr einen Abstrich machen lassen.


» Wer noch ausführlichere Informationen zu Behandlung bei Genitalwarzen benötigt, besucht die Seite
Gegen Warzen.

Weitere Themen in dieser Kategorie:

Das Webportal übernimmt in keiner Weise Anspruch auf Vollkommenheit und Vollständigkeit der ausgewählten Themen. Sämtliche publizierten Informationen und daraus möglicherweise resultierende Schlussfolgerungen ersetzen in keinem Fall den Besuch bei einem Arzt.

One Reply to “Genitalwarzen”

  1. „Der sicherste Weg, Warzen an den Genitalien generell aus dem Weg zu gehen, ist entweder gar keinen Sex zu haben, oder nur mit einem Partner der die Erkrankung nicht hat. “

    Dies stimmt eindeutig nicht! Hatte zuletzt vor 28 JAHREN Sex und habe jetzt Warzen bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*